häufig gestellte Fragen

 

. . . . . . . . . . . . .

Die Hochzeitsfotografie bringt einige Herausforderungen mit sich, hierfür muss man viele Bereiche der Fotografie beherrschen und dazu zählt leider nicht nur sein Equipment in und auswendig zu kennen oder recht gute Portrait-Bilder zu schießen.
Auch im Bereich der Fashion-, Architektur-, Interior – Fotografie und noch einiges mehr sollte man bereits Erfahrungen gesammelt haben, um sich bei solch emotionalen Auftrag auch wirklich auf die schönen Momente des Brautpaares (aber auch die schönsten in der Umgebung) konzentrieren zu können.
Um das zu verinnerlichen lernt man das als Second Shooter bei anderen Hochzeitsfotografen, sie dürfen die Hochzeit begleiten und fotografieren ebenfalls. Diese Ergebnisse werden ebenfalls von mir ausgewählt und bearbeitet.
Gleichzeitig dient das mir natürlich als Sicherheit, sollte ich noch einen anderen oder weiteren Blickwinkel benötigen.

Generell dient ein Second Shooter als Möglichkeit – ich werde das immer im Vorfeld mit Euch besprechen, ob wir zu zweit oder ich alleine komme.

tatsächlich mache ich das fast gleichzeitig, jedoch habe ich in solch einem Fall auch immer einen Second Shooter mit dabei.
Die Einstellungen für Foto und Film wähle ich meist gleich, sodass das für mich nur ein kleiner Knopfdruck zur Änderung ist.
Einige Herausforderungen gibt es trotzdem noch, wie das kreative Umdenken von Foto auf Film und dabei noch die Wünsche des Brautpaars am Schirm haben, welchen Moment sie lieber auf Foto und welchen lieber auf Film hätten – der Second Shooter dient mir in diesen Fall zur Sicherheit, um wirklich jeden Moment nochmal fotografisch abzudecken.

Im Anschluss schneide ich Euch die aufgenommenen Clips zu einen 3-5 Minütigen Highlight-Video zusammen und stelle Euch diesen ebenfalls als Datei zur Verfügung, sodass Ihr Ihn jederzeit Zuhause am Fernseher, am PC, am Smartphone oder im Web über Eure Galerie ansehen und mit Euren Gästen teilen könnt.

Generell bekommt Ihr ALLE schönen Bilder von mir. Ich suche die schönsten Bilder für Euch heraus und bearbeite diese für Euch.

Als Faustregel kann man in etwa 40-50 Bilder/je Reportagenstunde rechnen – sind es allerdings 55, 60 oder sogar 70 Bilder, bekommt Ihr diese natürlich auch!

Ich lege sehr viel Wert darauf wirklich keinen Moment zu verpassen aber meine Erfahrung hat gezeigt, dass 1000 Bilder einfach zu viele zum durchsehen sind. So eine Bilderflut überfordert einfach und man sieht den Wald vor lauter Bäume nicht. Deswegen sehe ich es als eine der Herausforderung als Hochzeitsfotografin nicht zu viele Bilder zu übermitteln aber auch keinen Moment zu verpassen.

Ich liebe was ich mache und was ich mache liebe ich!
Hingabe, die Liebe zum Detail und dieser Moment wenn man einen anderen wunderschönen Moment ungestellt festhält. Dazu mein Anspruch an mich, meine Arbeit und das Endprodukt, beschreiben das Besondere an meiner Arbeit in kurzen Sätzen. Von diesem Zusammenspiel profitieren sowohl meine privaten Kunden, als auch gewerblichen Kunden.
 
Ein Shooting bedeutet „Quality time“ und daher nehmen wir uns die Zeit, die wir brauchen und rasen nicht mit Termindruck durch ein Shooting!  Wir lernen uns erstmal kennen, damit ich auch ein kleines Gespür für Dich oder ggf. die Situation bekomme und andersrum Du auch Dich ggf. besser an die Umgebung umstellen kannst.